Kosmetika

Nach der Verordnung (EG) Nr. 1223/2009 (EU-Kosmetikverordnung) müssen Kosmetika ab dem 11. Juli 2013 bei der EU-Kommission notifiziert werden, bevor sie in den Verkehr gebracht werden.

Wir beraten Sie bei der Entwicklung Ihres Kosmetikums und übernehmen für Sie:

  • die Funktion der verantwortlichen Person

  • die Klassifizierung Ihres Produktes (bei Borderline-Produkten)

  • die Erstellung der Kennzeichnung

  • die Erstellung der Produktinformationsdatei

  • die Erstellung des Sicherheitsberichts

  • die Notifizierung im EU CPNP-System

  • die Sicherheitsüberwachung – Sammlung und Meldung unerwünschter Wirkungen

  • die Überprüfung Ihrer Werbeaussagen


Außerdem unterstützen wir Sie aus regulatorischer Sicht bei der Markteinführung und während der Vermarktung.